Liebe Freunde der Baustelle Schaustelle, wir möchten euch zu einem persönlichen Rundgang an der Kunstakademie einladen, jeder darf kommen. Geführt wird von unseren beiden Team Mitgliedern Anna und Paulina es handelt sich also um eine Fremdführung. Zu sehen ist unter anderem eine Gruppenarbeit und die Abschlussarbeit the future is blind von Josephine Scheuer. Bei Interesse bitte per Email melden, der Rundgang ist ist kostenlos. Fremdführung Kunstakademie Am Mittwoch, den 08.02.2023 Treffen vor dem Künstlerbedarf Tube um 17:30 Uhr Duesseldorf
Premiere am 19.01. um 18 Uhr
Öffnungszeiten:Opening hours:
19.01.2023 bis 19.02.2023
zu sehen Mittwochs 17:00 - 19:00
  https://youtu.be/s17DCwAezgA Wynwood Walls Um die Wynwood Murals zu verstehen, muss man etwas in die Geschichte dieses Stadtteils zurückblicken Wynwood ist ein etwa 100 Jahre alter Stadtteil von Miami. Ursprünglich als Wohnviertel der Arbeiterklasse geplant und gebaut, zog es in den 1920igern Großfirmen aus New York an - zum Beispiel baute Coca-Cola eine Abfüllanlage im Jahr 1926, es folgten eine Großbäckerei, Orangensaft Abfüllung und mehr. Auch war Wynwood und angrenzende Bezirke in den 1920iger Jahren bekannt für die Kleiderherstellung. Der sogenannte Miami Fashion District war zu diesem Zeitpunkt der drittgrößte…
Eröffnung am 10.01.23 um 18 Uhr
Aufsichtszeiten: jeden Donnerstag 17-19 Uhr
Öffnungszeiten:Opening hours:
Eröffnung am 10.01.23 um 18 Uhr
Aufsichtszeiten: jeden Donnerstag 17-19 Uhr
ÜBER DIE KÜNSTLERIN Katja Stolz wurde im Jahr 1998 in Memmingen geboren und studiert seit Oktober 2018 Fotografie im Bachelor an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Sie beschäftigt sich mit analogen, sowie digitalen Bildprozessen und bezieht Videokunst, Malerei und Skulptur in ihre Arbeit ein. Ihre Interessen folgen formalen Aspekten wie Farbe und Kontrast sowie Körperlichkeit und Abstraktion.   ÜBER DIE AUSSTELLUNG Die Ausstellung beschäftigt sich mit Erinnerungen, deren Bezug zur Wirklichkeit nicht mehr existiert. Die vermeintliche Realität wird überschrieben und neu inszeniert. Das Bildmaterial tritt dabei als Motiv…
Werke von: Noemi Weber Jetzt zu sehen in der BauSchau Essen! In ihrer elfteiligen Serie „arch“  aus Acrylmalerei auf Papier, entfaltet Noemi Weber die malerische Spur zugleich als rhythmische Wiederholung einer Geste und als Markierung, welche illusionistischen Tiefenbildraum eröffnet.Nebeneinander in der Reihenfolge ihrer Entstehung installiert, tritt die Fries-artige Qualität der ornamental anmutenden Malerei hervor, während die Papiere einzeln betrachtet Räumlichkeit im Bild formulieren. In ihrer Arbeit unterzieht Noemi Weber die tradierte Kontextualisierung der gestischen Malerei einer Neuausrichtung, indem sie deren Verstrickungen mit Ornament und Tanz offenlegt. So widmet sie sich…
Öffnungszeiten:Opening hours:
Laufzeit vom 15.11. bis 13.12.

Aufsichtszeiten:
15. November, 18 Uhr, Eröffnung
24. November, 16-18 Uhr
08. Dezember, 16-18 Uhr
  In meiner Serie „INTERTWINED“ arbeite ich mit unterschiedlichen Materialien wie Wolle und Filz und verbinde diese mit meinen Fotografien. Angeregt durch den historischen Hintergrund der Ausgrenzung von Bauhaus-Künstlerinnen in Textilwerkstätten, befasse ich mich in meiner Arbeit mit dem handwerkliche Können von Frauen. Ich versuche mich, durch das Integrieren von Techniken wie Stricken oder Weben, als Künstlerin aus den einstigen Limitierungen zu befreien und gleichzeitig den technischen und ästhetischen Wert der Fähigkeiten aufzuzeigen, welche über Generationen von Frauen erlernt und weitergegeben wurden.   [smartslider3 slider=30]
von Deniz Saridas
vom 03. November bis 04. Dezember 2022
Öffnungszeiten:Opening hours:
Laufzeit: vom 03.11. bis 04.12.2022

Aufsichtszeiten:
03. November, 18 Uhr, Eröffnung
13. November, 14-16 Uhr
04. Dezember, 15-17 Uhr

weary exhausted flames of light Jegliche Entitäten, die Ausgangsmaterial für die Entstehung der (Bewegt-)Bilder und Bildobjekte sind, enthalten ein grundlegendes Wissen, eine Information oder ein narratives Potenzial. Diese Entitäten können hierbei nicht als sich in einem isolierten Zustand voneinander verstanden werden, sondern repräsentieren vielmehr eine Auswahl von Möglichkeiten und Bedingungen. Vor dem Aufeinandertreffen und einer dadurch resultierenden materiellen/immaterielle Rekonfiguration, kann über deren Form und Inhalt keine Aussage getroffen werden, da sie unbestimmt und unerkennbar bleiben. Form und Inhalt, Bild(Träger) und Bild(Erzeuger) sind nicht unabhängig voneinander begreifbar, sondern verstehen sich als…