Der Pro­jekt­raum Bau­stel­le Schau­stel­le ist ein Ort für jun­ge zeit­ge­nös­si­sche Kunst.

Seit Herbst 2007 wer­den hier regel­mä­ßig Arbei­ten jun­ger Künst­ler über Nord­rhein-West­fa­len hin­aus von mir, der Initia­to­rin Bri­git­te Krie­ger, gezeigt. Anfangs als tem­po­rä­re Ver­suchs­platt­form gedacht, hat sich der nicht-kom­mer­zi­el­le Schau­raum in der Bri­git­ta­stra­ße als per­ma­nen­ter Kunst­raum eta­bliert. Seit 2017 bespie­len wir einen zwei­ten Raum in Düsseldorf.

In Zusam­men­ar­beit mit den Künst­le­rin­nen und Künst­lern ent­stan­den Aus­stel­lun­gen, die von ihrer Idee und der Aus­füh­rung her an die­sem spe­zi­el­len Platz rea­li­siert wer­den konn­ten. Für die­se Arbei­ten dien­te die Bau­stel­le Schau­stel­le als Keim­zel­le für ori­gi­nä­re Ansät­ze inner­halb des eige­nen künst­le­ri­schen Schaf­fens. Seit mehr als 10 Jah­ren ist der Raum der Bau­stel­le Schau­stel­le ste­tig mit den Aus­stel­lun­gen gewach­sen und zum fes­ten Bestand­teil in der Esse­ner Kunst­sze­ne geworden.

Die Bau­Schau ist ein nicht-kom­mer­zi­el­ler Pri­vat­raum, es fin­den kei­ner­lei Ver­kaufs­ak­tio­nen statt. Somit erge­ben sich auch kei­ne Ein­künf­te und eine finan­zi­el­le Unter­stüt­zung für die Künst­ler kön­nen wir nicht leis­ten. Wir den­ken, dass Sie an jun­ger moder­ner Kunst und jun­gen Künst­le­rin­nen und Künst­lern inter­es­siert sind und glau­ben, dass Sie unser beschei­de­nes Bud­get mit Ihrem finan­zi­el­len Enga­ge­ment unter­stüt­zen könn­ten. Wir wür­den uns sehr freuen.

Wie das geht? Unter­stüt­zen Sie uns ger­ne in Form einer per­so­na­li­sier­ten Zuwen­dung für spe­zi­el­le Pro­jek­tan­tei­le: Ein neu­er Anstrich nach einer Aus­stel­lung, eine Kis­te Wein oder 1 Kilo Käse für die Eröff­nung, das Gra­phik­de­sign für die Fly­er, Kos­ten für unse­re Web­site, eine Monats­mie­te für unse­re Räu­me… die Mög­lich­kei­ten sind viel­fäl­tig und Sie selbst dür­fen ent­schei­den. Spre­chen Sie uns ger­ne an!

Spen­den
Der Ver­ein Bau­stel­le Schau­stel­le e.V. ist als gemein­nüt­zig aner­kannt und kann ent­spre­chen­de Spen­den­be­schei­ni­gun­gen ausstellen.

Spon­so­ring
Unter­neh­men bie­ten wir eben­falls die Mög­lich­keit, in all unse­ren öffent­li­chen Bei­trä­gen zu einer geför­der­ten Aus­stel­lung (Web­site, Social Media, ver­schie­de­ne Maga­zi­ne im Kunst­kon­text, Kul­tur­äm­ter Essen und Düs­sel­dorf, eige­ner inter­na­tio­na­ler E‑Mailverteiler) mit Namen und Logo genannt zu werden.

Sie möch­ten die Bau­Schau mit einer Mit­glied­schaft unter­stüt­zen? Mehr Infos hier.