Laufzeit: 13.11. - 13.12.2020
BauSchau Essen, Brigittastraße 9
Öffnungszeiten
Die Ausstellung ist jederzeit durch das Schaufenster einsehbar. Das Video läuft montags bis samstags von 17 bis 20 Uhr und sonntags von 15 bis 20 Uhr. Gesprächstermine draußen mit einer der beiden Künstlerinnen (und max. 1 Haushalt gleichzeitig) sind nach Vereinbarung per E-Mail an kunst@baustelle-schaustelle.de an folgenden Tagen möglich:

Sonntag, 15.11.2020 von 15 - 19 Uhr
Sonntag, 22.11.2020 von 15 - 19 Uhr
Sonntag, 29.11.2020 von 15 - 19 Uhr
Sonntag, 06.12.2020 von 15 - 19 Uhr
Sonntag, 13.12.2020 von 15 - 19 Uhr

Zur Video­ar­beit “Noti­zen aus Stein”.

Die Aus­stel­lung zeigt die ers­te gemein­sa­me Arbeit der bei­den Künst­le­rin­nen. In ihr ver­bin­den sie meh­re­re Erzähl­strän­ge und Inter­es­sens­ge­bie­te mit­ein­an­der, wie zum Bei­spiel die Beschäf­ti­gung mit Fil­men von Regisseur*innen der 60er und 70er Jah­re, aber auch die Fra­ge, inwie­fern mytho­lo­gi­sche Frauen(-bilder) in unse­rer heu­ti­gen gesell­schaft­li­chen Struk­tur nach wie vor prä­sent sind, sowohl sprach­lich als auch ideo­lo­gisch, sub­til oder als offen­kun­di­ge Referenz.

In der Video­col­la­ge ver­we­ben sie Bil­der, Klän­ge und Nar­ra­ti­ve, wie zum Bei­spiel ein­zel­ne Sequen­zen, die wäh­rend der Arbeit mit der Orga­ni­sa­ti­on „Friends of Women Foun­da­ti­on“ in Thai­land auf­ge­nom­men wur­den und ver­bin­den die­se bei­spiels­wei­se mit Bil­dern der in Düs­sel­dorf als Kopie auf­ge­bau­ten Skulp­tur des Per­seus mit dem Haupt der Medusa.

Die bei­den Künst­le­rin­nen legen in ihrer Arbeit den Fokus auf teil­wei­se in Ver­ges­sen­heit gera­te­ne Erzäh­lun­gen, die bis heu­te gesell­schaft­li­che Annah­men prä­gen, um die­se dann, bes­ten­falls ihrer Wir­kungs­macht zu entheben.

Zur Pre­view “Noti­zen aus Stein”