Einsendeschluss verlängert // Deadline extended

Veröffentlicht am 22. Mrz 2019 in Aktuelles, Kunstpreis, Kunstpreis 2019

For English version please see below 

KUNSTPREIS 2019: „Fotografie in Bewegung“

EINSENDESCHLUSS VERLÄNGERT: 7. April 2019

Die zehnte Ausschreibung des Kunstpreises der Baustelle Schaustelle lädt im Jahr 2019 junge KünstlerInnen ein, Arbeiten zum offenen Thema „Fotografie in Bewegung” einzureichen. Die Arbeiten des Gewinners/ der Gewinnerin werden im Herbst 2019 in einer Einzelausstellung in der Baustelle Schaustelle Essen zu sehen sein. Außerdem wird der Gewinner/ die Gewinnerin seine/ ihre Arbeit in Form eines Vortrags in unserer Reihe ZU GAST in der Baustelle Schaustelle Düsseldorf vorstellen.

Wir freuen uns, dass Thomas Seelig, Leiter der fotografischen Sammlung im Museum Folkwang, in diesem Jahr das Interesse hatte, das Thema vorzugeben. „Fotografie in Bewegung” eröffnet den Künstlern die Möglichkeit, sich aus dem weiten Angebot zur Arbeit mit „Foto” ihr Medium zu wählen.

IDEE 

Der Kunstpreis 2019 ist in diesem Jahr an die thematische Vorgabe „Fotografie in Bewegung“ gebunden. Einzureichen ist ein Projektvorhaben (Exposé), welches in der Baustelle Schaustelle Essen in einer Einzelausstellung (Eröffnung 27.09.2019) realisiert werden soll. Aus dem Exposé sollte die Entwicklung der eigenen künstlerischen Arbeit klar hervorgehen. 

Raumpläne siehe www.baustelle-schaustelle.de/kunstpreis17 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN 

Die Ausschreibung richtet sich an BewerberInnen bis einschließlich 35 Jahre. Der Gewinner/ die Gewinnerin verpflichtet sich, die Ausstellung (Eröffnung am 27.09.2019) in der Baustelle Schaustelle Essen zu realisieren. Anlässlich der Eröffnung findet eine Einführung statt. Der Gewinner/ die Gewinnerin ist für die Einführung in Form eines Vortrages oder Künstlergesprächs verantwortlich. Außerdem wird der Gewinner/ die Gewinnerin seine/ ihre Arbeit in einem Vortrag o. ä in unserer Reihe ZU GAST @BauSchau Düsseldorf, Birkenstraße 61 vorstellen (Termin: 24.09.2019).

BAUSTELLE SCHAUSTELLE 

Der Projektraum Baustelle Schaustelle ist ein Raum für junge zeitgenössische Kunst. Seit Herbst 2007 werden hier regelmäßig Arbeiten regionaler wie auch internationaler Positionen gezeigt. Anfangs als temporäre Versuchsplattform gedacht, hat sich der nicht-kommerzielle Projektraum in der Brigittastraße in Essen als permanenter Kunstraum etabliert. Von 2010 bis 2018 erzielte der Kunstpreis bereits große Resonanz auf Künstler- und Medienseite. Mit jeder Ausschreibung variiert die thematische Vorgabe, 2018 wurde der Preis an junge AbsolventInnen gerichtet, die ihr Studium im Zeitraum 2016-2018 abschlossen. Seit September 2017 wird der Projektraum ergänzt durch die Baustelle Schaustelle Düsseldorf, in der regelmäßig Vorträge, Talks und Performances stattfinden.

PREIS 

Über die Preisträgerin/den Preisträger entscheidet eine unabhängige Fachjury (siehe „JURY”). Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro. Das ausgezeichnete Konzept wird im Herbst 2019 in der Baustelle Schaustelle, Brigittastraße 9, 45130 Essen in einer Einzelausstellung (Eröffnung 27.09.2019) zu sehen sein. Außerdem wird der Gewinner/ die Gewinnerin seine/ ihre Arbeit in einem Vortrag o. ä am 24.09.2019 in unserer Reihe ZU GAST @BauSchau Düsseldorf, Birkenstraße 61 vorstellen.

BEWERBUNG 

Die Bewerbung zum Wettbewerb erfolgt postalisch bis zum 7. April 2019 an 

Baustelle Schaustelle, Brigittastraße 9, 45130 Essen. Es zählt das Datum des Poststempels. 

Zur vollständigen Bewerbung gehören 

_ formloses Anschreiben mit allen Kontaktdaten 

_ Lebenslauf mit Liste der realisierten Projekte 

_ Projektvorhaben (Exposé) 

Anhand der eingereichten Skizze soll eine aussagekräftige Arbeitsweise und somit ein Vorhaben für die Einzelarbeit in dem Raum der Baustelle Schaustelle ersichtlich werden. Raumpläne siehe www.baustelle-schaustelle.de/kunstpreis17.

Das Format der Einreichungen sollte DIN A3 nicht überschreiten. Elektronische Medien wie Video, Film etc. müssen in Form eines USB-Sticks oder DVD zusammen mit einem schriftlichen Exposé eingereicht werden. Die Einsendungen können wir nur postalisch entgegennehmen. Eine Rücksendung ist nur möglich, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag der Bewerbung beigefügt ist. Für eine schnelle Kommunikation ist es wichtig, dass komplette Adressangaben mit E-Mail- und Telefonkontakt vorhanden sind. Da wir leider keine Lagerungsmöglichkeiten haben, werden Mappen, die nicht bis 31. Mai 2019 abgeholt werden, vernichtet. Abholmöglichkeiten nur nach vorheriger Absprache per Mail! 

JURY 

Die Jury setzt sich wie folgt zusammen:

_Morgaine Schäfer, Künstlerin, Köln

_Dr. Thomas Kremer, Vorstand Telekom AG Deutschland, Bonn

_Dr. Stefanie Kreuzer (Vorsitz), Hauptkuratorin am Museum Morsbroich, Leverkusen

_Dr. Hans-Jürgen Lechtreck, stellvertretender Direktor Museum Folkwang Essen

_Kerstin Meincke, Institut für Kunst und Kunstwissenschaft, Universität Duisburg-Essen

_Dr. Volker Troche, Kruppstiftung Essen

URHEBERRECHT UND VERSICHERUNG 

Für die eingesandten Bewerbungen wird keinerlei Haftung übernommen. Auch für Transport und später ausgestellte Arbeiten kann kein Versicherungsschutz gewährleistet werden. Im Rahmen des Wettbewerbs verzichten die EinsenderInnen auf die Wahrung der Nutzungsrechte. Das Urheberrecht bleibt bei dem/der KünstlerIn. Die KünstlerInnen erklären sich bereit, Baustelle Schaustelle zu Zwecken der Veröffentlichung auf der Website und in der Publikation Bild- und Textmaterial zur Werbung im Rahmen der Baustelle Schaustelle zur Verfügung zu stellen. Durch die Teilnahme an der Ausschreibung erklärt sich der/die EinsenderIn mit allen aufgeführten Bedingungen einverstanden. 

KONTAKT 

Baustelle Schaustelle – Raum für junge Kunst 

Brigittastraße 9, 45130 Essen 

kunst@baustelle-schaustelle.de 

www.baustelle-schaustelle.de 

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

ART AWARD 2019: „Photography in Motion“

Deadline extended: April 7, 2019

In this year, the 10th open call of the Art Prize of Baustelle Schaustelle invites young artists to submit works on the open topic “Photography in Motion”. The winner´s work will be shown in autumn 2019 in a solo exhibition at Baustelle Schaustelle Essen. In addition, the winner will present his / her work in form of a lecture in our series ZU GAST at Baustelle Schaustelle Düsseldorf.

We are pleased that Thomas Seelig, Director of the photographic collection at Museum Folkwang, this year was interested to specify the topic. “Photography in Motion” gives the artists the opportunity to choose their medium from the wide range of working with “Photo”.

IDEA

The Art Prize 2019 is bound to the topic “Photography in Motion”. Please submit a project (Exposé), which is to be realized at Baustelle Schaustelle Essen in a solo exhibition (opening 27/09/2019). From the exposé, the development of the own artistic work should emerge clearly.

Room layout can be seen on our website www.baustelle-schaustelle.de/kunstpreis17

CONDITIONS OF PARTICIPATION

Artists up until the age of 35 are welcome to apply. The winner commits him-/herself to do an exhibition in fall of 2018 at Baustelle Schaustelle Essen. At the opening (27/ 09/2019) there will be an introductory speech or artist talk which the artists are obligated to organize. The winner will also introduce his/her work  further by doing a talk, performance (or other forms) in our series “ZU GAST” at BauSchau Düsseldorf, Birkenstraße 61 (Date: 24/09/2019).

BAUSTELLE SCHAUSTELLE

The project space Baustelle Schaustelle is a venue for young contemporary art. Since fall 2007 it has been exhibiting works by young artists from all over Germany, Europe and the USA on a regular basis. The showroom in Brigittastraße, Essen which was initially intended as a temporary experimental platform, has become established as a permanent exhibition venue. Since its first open call in 2010 the art award already received a great amount of positive feedback from both artists as well as the media. The subject of the art awards varies from year to year: last year’s theme was “space”. In September 2017 Baustelle Schaustelle opened a second space in Düsseldorf, Birkenstraße 61, where talks, lectures and performances take place.

PRICE

An independent jury (see “JURY”) will select the winner of the ART AWARD 2019. The price money will be 1000 Euro. The winning project will be shown in a solo exhibition at Baustelle Schaustelle Essen in fall 2019 (date: 27/09/2019). Furthermore, the winner will give a lecture about his / her work at Baustelle Schaustelle Düsseldorf (date: 24/09/2019).

APPLICATION

The application must be submitted by post to:

“Baustelle Schaustelle” Brigittastraße 9, 45130 Essen, Germany until April 7, 2019 (date of postmark).

Complete applications should include:

_ Printed cover letter incl. contact information

_ Curriculum vitae with realized projects

_ Exposé (sketch or draft of the planned work)

The submitted sketch or exposé should be clear as to how the project will be put into realization in our space in Essen.

For room plans see www.baustelle-schaustelle.de/kunstpreis17.

The submitted entries should be no larger than DIN A3 (= 29,7 x 42 cm). Applications including electronic media must be submitted on DVD or USB storage devices. Ideally they should also include a synopsis of the given electronic work (i.e. videos). Entries can only be returned if there is a stamped and addressed envelope enclosed to the application. Entries which are not picked up until May 31st are subject to disposal. For better communication it is important that you hand in the complete address including email- and phone contact details. For further information take a look at www.baustelle-schaustelle.de

JURY

The members of the jury are:

_ Morgaine Schäfer, Artist, Cologne

_ Dr. Thomas Kremer, Chairman of Telekom AG Germany, Bonn

_ (chairwoman) Dr. Stefanie Kreuzer, Senior curator Museum Morsbroich Leverkusen

_Dr. Hans-Jürgen Lechtreck, Deputy Director Museum Folkwang Essen

_Kerstin Meincke, Institute for new art history / art science University Duisburg-Essen

_Dr. Volker Troche, Krupp foundation Essen

COPYRIGHT AND INSURANCE

Baustelle Schaustelle holds no responsibility for submitted applications. Nor can insurance coverage be guaranteed during the transportation or subsequent exhibition of the works. Furthermore, apart from the prize money, financial support for the completion or transportation of works will not be provided under any circumstances. The copyright will remain unaffected. In connection with the contest and the exhibitions, the applicant must waive all his or her rights of usage. The artist allows Baustelle Schaustelle to use text and photo material for publicity and presentation for Baustelle Schaustelle. During the course of the show the exhibited works will remain on the premises of Baustelle Schaustelle. By participating in the contest, the applicant agrees to the conditions listed above.

CONTACT

Baustelle Schaustelle – Raum für junge Kunst

Brigittastraße 9, 45130 Essen

kunst@baustelle-schaustelle.de

www.baustelle-schaustelle.de