12.10.2018 // Kunstpreis 2018 / Katarína Dubovská: Bilder über Bilder über Bilder über Bilder

Veröffentlicht am 21. Okt 2018 in Aktuelles, Ausstellungen, BauSchau, kommende Ausstellungen, Kunstpreis 2018


12.10. – 09.11.18
Eröffnung am Freitag, 12.10.18 um 19 Uhr | Brigittastraße 9, 45130 ESSEN
Einführung: Katharina Bruns

Das Bild als wandlungsfähiger, zirkulierender und omnipräsenter Bestandteil unserer digitalisierten Gesellschaft wirft immer wieder Fragen zu seiner eigenen Beschaffenheit auf. Die codierten Datensätze, auf denen digitale Bilder beruhen, fordern eine enorme Erweiterung dessen, was allgemein unter dem Begriff eines Bildes verstanden wird. Katarína Dubovská setzt sich in ihrer Arbeit mit Fragen zur Natur dieser (post-)fotografischen, technischen und instabilen Bilder auseinander. Im Werkkomplex “Unknown Plant at the Edge of the Arctic” (2017/18) betreibt sie eine Archäologie des digitalen Bildes anhand einer unbekannten Pflanze, welche in einer laborähnlichen Situation untersucht wird. In ihrer künstlerischen Forschung nach Bedingungen und Ursprüngen verschränkt sie bildgebende Verfahren und Prozesse der digitalen Verarbeitung mit eigens entwickelten, experimentellen hybriden Formen und Transformationen. Sie nutzt den Raum als erweitertes Möglichkeitsfeld zur Konstruktion einer forschenden, intermedialen Bildwelt, welche immer wieder die Konfrontation von Objekt, Bild und Bedeutung sucht und nicht zuletzt Fragen nach Bedeutungsverschiebungen in materiellen Kulturen stellt. In ihrer konzeptuellen und prozessbezogen Arbeitsweise formuliert sich eine dekonstruierende, modulare und intermediale Praxis, welche sich kategorialen Zuweisungen verweigert.
Für die Ausstellung < Bilder über Bilder über Bilder über Bilder > in der Baustelle Schaustelle entwickelte sie einen zweiten Teil, welcher neueste Arbeiten unter dem Titel UPATEOA_hybrid (2018) vereint. Die unbekannte Pflanze ist zu einer modellierfähigen Bildmasse geworden, welche sich in hybriden selbstreferenziellen Zuständen realisiert.

Katarína Dubovská studierte an der HGB Leipzig und ist seit Oktober 2018 Meisterschülerin von Prof. Peggy Buth.

Öffnungszeiten nach Vereinbarung