08.11.2019 // Vernissage / Ryo Kinoshita: you no we yes

08.11. – 08.12.2019
Eröffnung am Freitag, den 08.11. um 19 Uhr | Brigittastraße 9, 45130 Essen
Einführung: Carl Friedrich Schröer

In der Ausstellung you no we yes befasst sich Ryo Kinoshita mit der Materialität der Malerei und ihrer Beziehung zur Skulptur. Ausgehend von der Frage, welcher Unterschied zwischen dem klassischen Bildträger der Malerei und dem Papier besteht, interessiert Ryo Kinoshita sich in seinem künstlerischen Schaffensprozess für die Durchlässigkeit des stofflichen Gewebes der Leinwand und dem hinter dem Bildträger liegenden Raum. Im Prozess des Malens nimmt Ryo Kinoshita die Leinwand nicht als plane Oberfläche wahr, auf die lediglich ein Bild aufgetragen wird. Vielmehr bearbeitet er die poröse Schicht des Bildträgers. Farben bewegen sich von vorne nach hinten und umgekehrt, wodurch die Durchlässigkeit der Leinwand zum integralen Bestandteil des Bildes wird. Was in den Lücken des Bildträgers entsteht, ist Malerei, die den Raum davor und dahinter miteinander verbindet.