08.05.2018 // ZU GAST: Videoscreening Zhenia Couso Martell

Veröffentlicht am 4. Mai 2018 in Aktuelles, Ausstellungen, BauSchau, ZU GAST

Dienstag, 08.05.2018, 19 Uhr
Baustelle Schaustelle Düsseldorf, Birkenstraße 61

Textfragment von „Sandmännchen meets la Calabacita“ von Julia Höner

Was haben das Sandmännchen aus der DDR Trickfilmkiste, die kubanische Comicfigur eines kleinen Kürbisses – la Calabacita – und Elpidio Valdés, schnauzbärtiger Revolutionsheld zahlreicher kubanischer Zeichentrickfilme gemeinsam? Nicht viel, möchte man meinen, doch Zhenia Couso Martell kennt alle drei, weil in ihrem Geburtsland Kuba die TV Produktionen auch anderer sozialistischer Länder im Fernsehen gezeigt wurden. Den roten Faden durch das Werk der Künstlerin bilden biografische Erfahrungen – Geschichten, die ihr Leben als Flanierende zwischen den Kulturräumen bereitstellt. Diese verbinden sich mit ihrem Interesse an der kulturellen Prägung spezifischer Objekte sowie mit Fragen von Akkulturation und Historiographie.

Zhenia Couso Martell 1978 geboren in Havanna, Kuba/1998-2003 Studium am Instituto Superior de Arte (Kunsthochschule) in Havanna, Kuba bei Lázaro Saavedra (Projekt Kollektiv ENEMA)/ 2003 Diplom mit Auszeichnung bei Tania Bruguera/2009-2012 Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien, Köln, Deutschland/2012 Diplom bei Johannes Wohnseifer